Skip to main content

Fachbegriffe zum Thema Actionkamera – einfach erklärt

Fachbegriffe Action CamIch möchte hier eine Übersicht zu den wichtigsten Fachbegriffen bzw. Abkürzungen zusammenstellen, wenn es um das Thema Actionkameras geht. Ich hoffe, es wird damit ein wenig einfacher, die richtige Auswahl zu treffen.

Was ist FPS ?

FPS ist die Abkürzung für die englischen Wörter “Frames per second”. Dieser Wert sagt aus, wie viele Bilder pro Sekunde eine Kamera in der jeweiligen Auflösung erstellen kann. Vor allem wenn man vorhat, teile seines Films später in slow motion abzuspielen, sollte man darauf achten, dass die Kamera mindestens 60 Bilder in der Sekunde macht. Je mehr, umso flüssiger ist das Bild.

Was ist MP ?

MP steht für Megapixel, und ist inzwischen weitläufig aus dem Bereich der Digitalkameras bekannt. Man sollte aber nicht dem Irrglaube verfallen, dass mehr Megapixel gleichzusetzen ist mit besserer Bildqualität. Mehr Bildpunkte pro Zoll bedeutet einfach nur, dass man einen Ausschnitt des Bildes später heranzoomen kann, ohne dass dieser gleich Pixelig wirkt.

Was ist WLAN ?

WLAN ist einigen sicher aus dem eigenen Büro oder Zuhause bekannt. So ähnlich funktioniert dies auch mit Actionkameras. Die Modelle, die über WLAN verfügen, können sich auf diesem Wege mit einem Smartphone, Tablet oder anderem Gerät verbinden, und Daten austauschen.

Was ist NFC ?

NFC steht für die englischen Worte “Near Field Communication”. Wenn davon die Rede ist, spricht man von einer Methode, Daten zu übertragen. Wenn Geräte per NFC Daten austauschen sollen, müssen diese wenige Zentimeter voneinander entfernt sein. Das hat vor allem Vorteile, wenn es um Datensicherheit geht. Währen WLAN oder Bluetooth theoretisch über mehrere Meter oder von anderen Räumen aus mitgeschnitten oder gehackt werden können, ist das bei NFC nicht möglich. Da die Verbindungsgeschwindigkeit aber geringer als die von Bluetooth ist, und Videos oder Bilder heute eher größer in der Datenmenge werden, ist die Frage ob dieser Standard sich bei Actioncams langfristig durchsetzen wird.

Was hat es mit GPS in einer ActionCam auf sich ?

In der einen oder anderen Action Cam findet man heute GPS-Module verbaut. Dies dient aber nicht dazu, mittels der Actionkamera navigieren zu können. Eine Actioncam hat nichts mit einem Mobilen Navi zu tun. Der GPS-Sensor zeichnet einfach die geographische Position auf, und speichert diese Zusammen mit dem Bildmaterial. Bei Fotos findet man diese dann zum Beispiel in den EXIF-Daten.

Aber auch für Videos sind diese Daten nicht ganz uninteressant. So kann man zum Beispiel im Nachhinein eine gefahrene Strecke auf einer Karte eintragen oder ausgeben lassen.

Was ist 4K HD ?

Viele kennen inzwischen den Begriff HD (High Definition) aus der Welt der Flatscreens un Fernseher. Dort wird dieser verwendet, um die gute Bildauflösung zu beschreiben. Das normale HD Format bietet 1920 Bildpunkte in der Breite, und 1080 Bildpunkte in der Höhe. Der Begriff 4K HD ist im Moment noch nicht Herstellerübergreifende festgelegt. Beim sog. “Ultra HD” handelt es sich zum Beispiel um 4096 x 2160 Bildpunkte. Also ungefähr die doppelte Anzahl als beim normalen HD-Bild.

Aktuell gibt es auch schon erste Fernsehgeräte, die mit dem UHDTV-Bildformat (Ultra High Definition Television) arbeiten. Dort beträgt die Auflösung 7680 x 4320 Bildpunkte. Allerdings meist unnötig, da zum Beispiel eine Actionkamera gar nicht in einer solchen Auflösung aufnehmen kann.

 

 

 


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Ulrich Neubert 19. August 2016 um 9:19

Ich suche nach einer Möglichkeit eine Action-Cam an einem E-Bike (Strom also vorhanden) zur Sicht nach hinten zu verwenden. Kommunikation über Wlan mit einem kleinen Monitor (kein Smartphon) am Lenker. Gibt es das schon?

Antworten

Actionkamera Team 19. August 2016 um 12:11

Hallo Herr Neubert, es gibt sicherlich Actionkameras, welche sich für den Zweck eignen. Allerdings sind die meisten für die Kommunikation mit einem Smartphone ausgelegt. Mir ist kein Modell bekannt, welches über einen separaten Monitor verfügt, der sich am Lenker eines E-Bikes anbringen lässt. Vielleicht wäre dazu eine Kamera aus dem Modellbau sogar eher geeignet.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *